Programm und Stücke 2012

Über 30 Inszenierungen von 19 Bühnen aus zwei benachbarten Ländern. Beim 14. Internationalen Puppentheaterfestival dreht sich alles um Österreich und Deutschland. Auch die Musik wird in diesem Jahr wieder ein Schwerpunkt sein. Die ersten zwei Paukenschläge sind die Festivaleröffnung am 14. September 2012 im Kreismuseum Finsterwalde und die Lange Nacht des Puppenspiels im Bürgerhaus in Bad Liebenwerda am 15. September 2012.


Eröffnet wird das Festival am 14. September um 19:00 Uhr vom Theater „Babelart“ aus Altmünster (Österreich) mit dem Stück „Orest.“ Dieses Stück ist eine Parabel auf schmerzhafte Geschichten von heute. Sie erzählt von Gewalttaten, die in den eigenen vier Wänden begangen werden, während im Nachbarzimmer ein Radio spielt. Sie erzählt von getrennten Eltern, die um die Gunst ihrer Kinder kämpfen, über außereheliche Beziehungen aus Langeweile oder Rache. Über „Orest“ sollte man nach der Vorstellung sprechen…


Die zweite Überraschung wird die Lange Nacht im Bürgerhaus Bad Liebenwerda am 15. September sein. An diesem Abend reicht das Repertoire vom Flohzirkus (von Anke Gierth) bis zu Molière als eingebildeten Arzt (vom Ambrella-Theater Hamburg). Das Figurentheater von Rike Schubert bildet mit dem Stück Paul und Paula die Brücke zwischen den anderen Stücken. Um die Umbaupausen zu versüßen, zeigt die österreichische Bühne Fidlfadn ihre Solomarionetten mit einer mittelalterlichen Musik. Weiterhin erfolgen bis zum 23. September 2012 zahlreiche weitere Vorstellungen für Klein und Groß. Erstmals wird ein Kasper-Café am 22. September 2012 im Kreismuseum Bad Liebenwerda veranstaltet. Hierbei sollen die kleinen und großen Gäste erfahren, was der Kasper so treibt. In mehreren kurzen Vorstellungen erleben die Kinder und Erwachsenen den Kasper in Aktion. Zwischen den Auftritten der verschiedenen Puppenbühnen kann die Tradition des mitteldeutschen Wandermarionettentheaters in der Dauerausstellung im Museum besucht werden. Für die kleinen Gäste wird eine Bastelecke im Museum eingerichtet. Zur Stärkung gibt es Kaffee und Kuchen für die Erwachsenen und Kakao und Kuchen für die kleinen Gäste. 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Puppentheaterfestival Elbe-Elster