Die Stücke 2012

Theater mOment, Grieskirchen


Rosa träumt vom Fliegen (Kinder)    
Das Schwein Rosa, die Kuh Berta und das Huhn Friedl leben vergnügt auf einem Bauernhof. Eines Tages kommt Urlaubspost. Ja, reisen müsste man, denken die drei. Rosa will fliegen…, Berta will Auto fahren so schnell wie Schumi und Friedl wundert sich über ihre zwei Freundinnen. Ob sie sich ihre Wünsche erfüllen können?

16.9.    Oberer Gasthof in Hirschfeld, 16:00 Uhr
17.9.    Grundschule Schlieben, 9:30 Uhr
18.9.    Atelierhof Wehrenzhain, 10:00 Uhr
19.9.    Kreismuseum Bad Liebenwerda, 9:00 Uhr

babelart- Theater, Altmünster 


Orest (Jugendliche und Erwachsene)  
Orest trägt die Last seiner Familiengeschichte mit sich, die durch Mord und Rache geprägt ist. Orest ist eine Parabel auf schmerzhafte Geschichten von heute. Sie erzählt über Gewalttaten, die in den eigenen vier Wänden begangen werden, während im Nachbarzimmer ein Radio spielt. Sie erzählt von getrennten Eltern, die um die Gunst ihrer Kinder kämpfen, über außereheliche Beziehungen aus Langeweile oder Rache.  Über „Orest“ sollte man nach der Vorstellung sprechen…

14.9.    Kreismuseum Finsterwalde Eröffnungsveranstaltung, 19:00 Uhr
20.9.    Melanchton-Gymnasium Herzberg, 9:00 Uhr


Die Reise des jungen Perseus (Kinder)  
„Ich schaff’s!“ sagte der junge Perseus, der Held mit den Flügelschuhen und entdeckt auf seiner Reise gefährliche und friedliche Welten. Aber unser Perseus ist nicht allein. Überall sind die Puppenspieler, die wie Götter des Olymps die Fäden der Erzählung ziehen und gelegentlich helfend eingreifen müssen.

17.9.    Berg-Grundschule Doberlug-Kirchhain, 10:00 Uhr
19.9.    Grund- und Oberschule Elsterwerda, 9:00 Uhr   

 

Weitere Informationen zu den Stücken und zur Puppenbühne finden Sie unter www.babelart.at.

Puppenbühne Träumeland, Tulln


Kasperl und das Burggespenst (Kinder)  
Bei einem Picknick auf der Burg Rabenfels treffen Kasper und Gretel auf ein kleines Gespenst. Der Zauberer Gruselbix halt es hier gefangen. Den Schlüssel zur Befreiung hält der große grüne Drachen in seinem Maul. Ob Kasperl mit Hilfe der Kinder wohl mutig genug ist, den Schlüssel zu holen?

17.9.    Kreismuseum Bad Liebenwerda, 9:00 Uhr
20.9.    Stadtbibliothek Herzberg, 10:00 Uhr

 

Die geheimnisvolle Zauberrolle (Kinder)
Kasperlinchen hat sich ein neues Stück ausgedacht, hat aber leider noch kein Info-Material bereit. Nur so viel meinte sie,  es geht spielerisch darum die Jüngsten an gesunde Ernährung heranzuführen

18.9.    Kindergarten " Villa Kunterbunt" Schönborn, 9:30 Uhr
19.9.    Kindergarten „Lindenhäuschen“ Elsterwerda, 9:00 Uhr

 

Weitere Informationen zu den Stücken und zur Puppenbühne finden Sie unter www.puppen-theater.eu.

fidlfadn, Wien


Die Erzzauberin (Familien)      
Es war ein altes Schloss mitten in einem dicken, großen Wald, darin wohnte eine alte Frau ganz allein, das war eine Erzzauberin. Am Tage machte sie sich zur Nachteule…kam eine keuche Jungfrau, so verwandelte sie dieselbe in einen Vogel… Nach dem Märchen “Jorinde und Joringel“ aber verbunden mit der altenglischen Vorlage von 1200. Musik wird gespielt auf einer Psalteriumharfe, Streichleier, Flöten und Steine.

18.9.    "Johannes-Clajus" Grund- und Oberschule Herzberg, 10:00 Uhr
20.9.    Kirche Dollenchen, 17:00 Uhr
21.9.    Kids & Co. Züllsdorf an der Sporthalle (für Erwachsene), 20:00 Uhr

 

Mittelalterliche Musik und Solo-Marionetten
15.9.    Bürgerhaus Bad Liebenwerda, Die Lange Nacht des Puppenspiels,

           20:00 Uhr
22.9.    Kasper-Café Kreismuseum Bad Liebenwerda, 14:30 Uhr

Stoffels Wunderkistchen,


Stoffel und der kleine Ausreißer (Kinder)  
Stoffel ist ein kleiner, unternehmungslustiger Bub. Er wohnt bei seiner Großmutter, die ihm mit Rat und Tat zur Seite steht. Er erlebt viele Abenteuer auf seinen Wegen zum Einkaufen, im Traum, auf der Rodelwiese oder im Zauberwald... Stoffel spricht mit Witz und Charme junge Zuschauer an, weil er in ihrer Sprache redet und aus ihrer Welt kommt.
Bei den Geschichten vom Stoffel können die Kinder sich selber wieder erkennen und mit ihm der Natur, den Tieren und Menschen begegnen.

21.9.    Kreismuseum Bad Liebenwerda, 9:00 Uhr

 

Stoffel und der Räuber Rotbart (Kinder)
Eine Eiersuche ganz besonderer Art erlebt Stoffel in diesem Abenteuer, denn der Räuber hat dem Wundervogel sein goldenes Ei gestohlen. Die Kinder helfen ihm, es wieder zu finden. Aus einer ganz alltäglichen Handlung gerät Stoffel in ein Abenteuer, wo er seine Hilfsbereitschaft und seinen Mut beweisen kann. Die Grenzen zwischen der realen Welt und der zauberhaften Märchenwelt sind bei Stoffel klar getrennt, werden aber gleichzeitig von ihm erlebt.  Dieses Puppenspiel über den kleinen Stoffel bildet einen Ruhepol in der allgemeinen Hektik unserer Zeit.

19.9.    Kindergarten "Zwergenhaus" Doberlug- Kirchhain, 9:00 Uhr
20.9.    Kids & Co. Züllsdorf an der Sporthalle, 15:00 Uhr

 

Weitere Informationen zu den Stücken und zur Puppenbühne erhalten Sie unter www.märchen-und-mehr.at.

theaterkosmos53 (Rike Schubert), Berlin


Paul und Paula (Jugendliche und Erwachsene)      
nach dem Kultfilm von Ulrich Plenzdorf „Die Legende von Paul & Paula“

15.9.    Bürgerhaus Bad Liebenwerda, Die Lange Nacht des Puppenspiels,

           20:00 Uhr
17.9.    Museumsscheune Uebigau, 19:00 Uhr

 

Weitere Informationen zu dem Stück und zur Puppenbühne erhalten Sie unter www.theaterkosmos.de.

Ulrich Chmel’s Papiertheater Wien


Tannhäuser – Kurz und Gut (Familien)  
Tannhäuser wird hin- und hergerissen zwischen der niederen Minne im Venusberg und der hohen Minne um Elisabeth. Nicht ohne Augenzwinkern und durchaus jugendfrei geht es in diesem Papiertheaterstück um den Venusberg, den Sängerkrieg auf der Wartburg, bis zum Tod an gebrochenen Herzen der beiden Haupthelden. Zu hören ist eine Musikaufnahme aus den 1930er Jahren, die Wagner-Fans zum Schwärmen bringt.

15.09.    Galerie im Pfarrgarten Saxdorf, 16:00 Uhr
18.09.    Weißgerbermuseum Doberlug-Kirchhain, 19:00 Uhr


Der gestiefelt Kater (Kinder)  
Ulrich Chmel verzichtet auf eine Schallplattenaufnahme. Stattdessen erzählt er das bekannte Märchen zu den Bewegungen seiner Papierfiguren live und geht sicherlich auch geschickt auf die Reaktionen des Publikums ein.

15.09.    Galerie im Pfarrgarten Saxdorf, 16:00 Uhr
19.09.    Kindergarten „Schlaumäuse“ Massen, 9:00 Uhr
20.09.    Schloss Grochwitz, 9:30 Uhr


Die schaurig, schöne Geschichte vom Gevatter Tod (Kinder, Jugendliche und Erwachsene)  
Es gibt in den Grimm‘schen Haus – und Kindermärchen jenes vom Gevatter Tod. Ein Gleichnis, wie der „alle gleich behandelnde“ Tod von den Menschen nicht betrogen werden kann. Auf unserer Papiertheaterbühne wird dieses Märchen mit Szenen eines mittelalterlichen Totentanzes verbunden. Der Totentanz war zu allen Zeiten jene bildliche Darstellung in Kirchen und Friedhöfen, mit welcher den Lebenden die Respektlosigkeit des Sensenmannes vor der weltlichen Stellung der Menschen vor Augen geführt wird. Prächtige Figuren und ebensolche Texte, begleitet von faszinierenden Orgelimprovisationen, entführen den Betrachter in eine sehr selten gezeigte Szenerie.
 
21.9.    Schloss Ahlsdorf, 20:00 Uhr

 

Weitere Informationen zu den Stücken und zum Papiertheater erhalten Sie unter www.papiertheater.at.  

Laschis Kaspertheater Babelsberg, Potsdam


30 fröhliche Böswetter-Minuten (Erwachsene)      
Herr Kammersänger Arnold Böswetter (Laschi mit Überkopf) zeigt sportliche Übungen für das Fit-Sein im Alter und singt bekannte Couplets aus der Jugendzeit.

17.9.    Seniorenzentrum „Albert Schweitzer“ Finsterwalde, 9:30 Uhr
18.9.    Seniorenzentrum „Albert Schweitzer“ Doberlug-Kirchhain, 9:30 Uhr

 

60 fröhliche Böswetter-Minuten (Erwachsene)
Herr Kammersänger Arnold Böswetter reflektiert Jugend und Alter „zum Abknien“ begleitet von der Pianistin Magda Rasch. Frau Rasch erhält auch Platz für ernsthafte Solo-Einlagen.

21.9.     Konzert-Muschel oder bei schlechtem Wetter Haus des Gastes

             Bad Liebenwerda, 20:00 Uhr

 

Weitere Informationen zum Stück und zum Kaspertheater erhalten Sie unter www.locci.de.

Figurentheater Märchenteppich, Halle /Saale


Rotkäppchen (Kinder)  
In das altbekannte Märchen mischt sich der Kasper. Er spielt den Jäger und versucht zu verhindern, dass Großmutter und Rotkäppchen vom Wolf gefressen werden. Aber Rotkäppchen findet den Wolf so "cool", dass doch alles so kommt, wie es im Märchenbuch steht: Großmutter und Rotkäppchen landen im Bauch des Unholds. Dort machen sie es sich bei Kerzenlicht gemütlich. Rotkäppchen isst den Kuchen und Großmutter trinkt den Wein. Doch Kasper ist schon unterwegs, um die beiden zu befreien...

21.9.    Grundschule Hohenleipisch, 9:30 Uhr

23.9.    Kreimuseum Bad Liebenwerda, 15:00 Uhr

 

Kasper und das ungewöhnliche Ziehkind (Kinder)  
Kasper hat mit der Post ein Ei bekommen. Daraus schlüpft ein Krokodil. Der Teufel will es nutzen, um den Kasper zu besiegen. Der Polizist will es zu neuen ordentlichen „Menschen“ erziehen. Nach ungeheuren Turbulenzen landet das Kroko im Halleschen Zoo!

22.9.    Kasper-Café, Kreismuseum Bad Liebenwerda, 15:00 Uhr

 

Weitere Informationen zu den Stücken und zum Figurentheater erhalten Sie unter www.maerchenteppich.de.

Krimmelmokel, Flensburg


Meine kleine Zauberflöte (Kinder)  
Ein erster Einblick in die faszinierende Welt der Oper. Auf einer wandelbaren Marionettenbühne wird ein Zaubermärchen gezeigt, in dem es um Liebe, den schwierigen Weg zur Reife und den Spaß am Leben mit all seinen sinnlichen Genüssen geht. In das Spiel fließen nur ausgewählte Arien und Melodien aus dem großen Opernwerk Mozarts ein. Hineingeboren in eine Welt aus Licht und Schatten muss die Herrschertochter Pamina ihren eigenen Weg in´s Leben finden. Sie muss erkennen, wem sie vertrauen darf und wer sie auf ihrem Weg begleiten kann. Bis am Ende das Gute über das Böse siegt, erleben die Hauptakteure viele spannende Abenteuer. Schattenspiel und selbst gemachte Musik bereichern das Spiel mit einfachen Marionetten, so dass die jungen Zuschauer nach dieser Vorstellung neugierig auf die „große“ Zauberflöte sein werden.

18.9.    Grundschule Schönewalde, 9:30 Uhr
19.9.    Rathhaus Mühlberg für Grundschule Mühlberg, 9:30 Uhr
20.9.    Grundschule Sonnewalde, 10:00 Uhr
20.9.    Kulturhaus Plessa – Gute-Nacht-Veranstaltung, 17:30 Uhr
21.9.    Grundschule Elsterwerda (Starke), 10:00 Uhr

 

Weitere Informationen zum Stück und zur Puppenbühne erhalten Sie unter www.krimmelmokel.de.

Figurentheater Winter, Cronskamp


Der kleine Drache in der Arche (Kinder)  
Kein Wunder, er ist ja auch nicht wie die anderen Tiere, die jeweils zu zweit an Bord gehen. Der kleine Drache dagegen ist einzigartig, er ist etwas Besonderes. Die Regeln auf der Arche gefallen ihm überhaupt nicht. Er verlangt natürlich eine Einzelkabine mit Meerblick - Sonnenseite. Der eingeschränkte Speiseplan schreckt ihn ab und seine Feuerzunge mag er sich schon gar nicht verbieten lassen.  Da bleibt er lieber an Land... Aber es regnet immer mehr, die Erde weicht auf, die Arche beginnt zu schwimmen. Im letzten Moment schleicht sich der kleine Drache doch auf die Arche - als blinder Passagier, versteckt im Laderaum hinter den Kartoffeln  ...  Manchmal  hört er, wie die Tiere an Deck lachen und spielen.  Er hätte gerne mitgemacht. Aber geht denn das? Kann ein Drache ein ganz gewöhnliches Tier wie die anderen sein?
Eine „Integrations-Geschichte“ für die ganz jungen Zuschauer ab 3 Jahren.  Unterschiedliche Charaktere sitzen hier in einem Boot. Damit die große Fahrt gelingt, müssen sich alle in die Gemeinschaft eingliedern, was jedoch nicht heißt, die eigene Besonderheit zu verleugnen. Im Gegenteil, gerade individuelle Fähigkeiten werden gebraucht und machen die Arche erst bunt.


16.9.    Kreismuseum Finsterwalde, 10:00 Uhr
17.9.    Grundschule  Großthiemig, 10:30 Uhr
18.9.    Astrid-Lindgren- Grundschule Falkenberg, 9:30 Uhr
19.9.    Grundschule Rückersdorf, 10:00 Uhr
20.9.    Kreismuseum Bad Liebenwerda, 9:00 Uhr

 

Weitere Informationen zum Stück und zum Figurentheater erhalten Sie unter www.figurentheater-winter.de.

Tandera -Theater, Testorf


1944 – Es war einmal ein Drache (Jugendliche und Erwachsene)  
Nein, es wird kein Märchen. Sondern eine wahre Geschichte aus dem Frauenkonzentrationslager Ravensbrück. Im Dezember 1944 waren noch ca. 10.000 sogenannte Schutzhäftlinge im Lager, darunter fast 400 Kinder. Für diese Kinder haben die Frauen damals heimlich eine Weihnachtsfeier organisiert. Denn sie wollten eben nicht aufhören, wie Menschen zu denken und zu fühlen und auch den Kindern ein Gefühl von Hoffnung geben.  Nach der gleichnamigen literarischen Vorlage von Bodo Schulenburg.

19.9.    Berufliches Gymnasium Falkenberg, 9:35 Uhr
20.9.    Kreismuseum Finsterwalde, 9:00 Uhr und 11:00 Uhr
21.9.    Elsterschloss-Gymnasium Elsterwerda, 10:30 Uhr

 

Weitere Informationen zum Stück und zum Figurentheater erhalten Sie unter www.tandera.de.

fundus – MARIONETTEN-dresden


Aufregung bei Familie Zipfelchen (Kinder)  
Es ist die dritte Geschichte, die Bauer Haferkorn an seinem Feld erlebte. Als er im letzten Frühjahr nachschauen will, ob das Gras auf der Weide genügend groß ist, um von seinen Kühen „verkostet“ zu werden, sieht er eine der seltenen Tauelfen und es kommt noch besser, er  sieht ein rotes Mützchen, dann ein zweites und schon ist er – zwar versteckt hinter einem Baum – Zeuge einer aufregenden Geschichte bei Familie Zipfelchen. Der Schlüssel zur Vorratskammer ist weg und die Vorräte sind gestohlen. Wer war das? Mit Scharfsinn und der Hilfe des Zapfenmännchens und der Elfe Tauglöckchen kann die Familie Zipfelchen die Diebe stellen! Bevor Haferkorn entdeckt wird, geht der schnell zurück zu seinem Kuhstall…

15.9.    Kreismuseum Bad Liebenwerda, 15:00 Uhr
19.9.    Kraftwerk Plessa, 9:30 Uhr
20.9.    Bauer Fruchtsaft Bad Liebenwerda, 9:00 Uhr
21.9.    Schloss Ahlsdorf, 16:00 Uhr
22.9.    Kreismuseum Finsterwalde, 15:30 Uhr

 

Weitere Informationen zum Stück und zum Marionettentheater erhalten Sie unter www.bernstengels-marionetten.de.

Puppenbühne Regenbogen- mobil, Frankena


Vom Igel, der ein Hase sein wollte (Kinder)
…ist ein Tischtheaterspiel mit Knauf- und Stockpuppen unter dem Motto: "Geschichten vom Anderssein", bei dem die Zuschauer erfahren wie es ist, wenn man sich als Außenseiter fühlt und am liebsten "aus der Haut fahren" würde.  Der kleine Igel Robert möchte gern aus seinem engen und behüteten Elternhaus ausbrechen. Er will nicht mehr der "stachlige Typ" sein und täglich die gleichen, langweiligen Dinge tun, die seine Mutter von ihm verlagt. Wozu muss man ständig das Zusammenrollen üben, wenn schon seit Jahren kein Fuchs mehr in ihrem Wald gesichtet wurde?
Das Aussehen und Leben der Hasen imponiert ihm viel mehr. Den lieben langen Tag spielen sie herum, ständig hüpfen und springen sie kreuz und quer durch den Wald  - das ist viel lustiger. Er möchte auch gern ein Hase sein und macht sich auf den Weg zu ihnen. Auch als er erfährt, dass das ständige Hüpfen und Hakenschlagen für die Hasen  eine ernsthafte Übung ist, um Feinden zu entkommen, lässt er sich nicht beirren und versucht, sich wie ein Hase zu verhalten. Das ist für einen kleinen Igel aber  gar nicht einfach und so muss er eine Menge Spott ertragen. 
Erst die Begegnung mit dem gefährlichen Fuchs lässt ihn sein eigenes "Ich" finden.

18.9.    Kreismuseum Bad Liebenwerda 9:00 Uhr

 

Wenn zwei sich streiten –oder der Wettlauf zwischen

Hase und Igel (Kinder)
…ist ein Puppenspiel aus dem Koffer mit großen Knaufpuppen nach Motiven des Märchens: "Der Wettlauf zwischen Hase und Igel". Ein lustiges Mitspielstück in offener Spielweise für Kinder ab 4 Jahren und ein Spielspaß für die ganze Familie.

19.9.    Grundschule Gröden, 9:45 Uhr
20.9.    Museumsscheune Uebigau, 9:30 Uhr

 

Kasper sucht die Farben (Kinder)      
Ein lehrreiches und lustiges Kasperspiel für Kinder ab 3 Jahren und den beliebten Handpuppen
Kaspers Papagei Krollifax hat über Nacht alle seine Farben verloren. Nun ist er ganz grau und unglücklich. Kasper will ihm helfen - aber wie? So macht er sich auf den Weg, um für seinen Papagei neue Farben zu beschaffen. Unterwegs erlebt er aufregende Abenteuer mit einem roten Teufel, einer gelben Hexe und einem blauen Wassermann. Von jedem bekommt er eine Farbe - aber wie soll man aus nur 3 Farben einen kunterbunten Papagei zaubern?  Bloß gut, dass die Kinder und Kaspers kluger Großvater Rat wissen...


22.9.     Kasper-Café, Kreismuseum Bad Liebenwerda, 15:00 Uhr

 

Weitere Informationen zu den Stücken und zur Puppenbühne erhalten Sie unter www.puppenbühne-regenbogen-mobil.de.

Figurentheater Ute Kahmann, Berlin


Sterntaler (Kinder)
Es war einmal ein Mädchen, dem waren Vater und Mutter gestorben. Es verschenkt es alles, bis es nichts mehr am Leib hat, als sein Kleidchen . . .

17.9.    Grundschule Prösen, 10:00 Uhr
18.9.    Grundschule Crinitz, 9:45 Uhr
19.9.    Kreismuseum Finsterwalde, 9:00 Uhr
20.9.    Planetarium Herzberg, 9:30

 

Weitere Informationen zum Stück und zum Figurentheater erhalten Sie unter www.figurentheater-ute-kahmann.de.

Figurentheater Henning Hacke, Weimar


Rumpelstilzchen (Kinder)
Das bekannte Grimmsche Märchen bearbeitet für zwei Hände in einem kleinen Theater vor dem Bauch des Puppenspielers.

19.9.    Kirche Wahrenbrück, 9:30 Uhr

 

Jorinde und Joringel (Kinder)   
"Jorinde & Joringel - ... sie hatten sich einander versprochen und waren in den Brauttagen..."
Der Puppenspieler lässt die Geschichte aus einem großen Bilderbuch steigen

18.9.    Kreismuseum Finsterwalde, 9:00 Uhr

 

Vom Fischer und seiner Frau (Kinder und Erwachsene)   
Das bekannte Märchen findet an der Gera statt und kann auch mit Augenzwinkern von Erwachsenen begriffen werden

18.9    Weißgerbermuseum Doberlug-Kirchhain, 19:00 Uhr

 

Weitere Informationen zu den Stücken und zur Puppenbühne erhalten Sie unter www.puppentheater-weimar.de.

Ambrella Figurentheater, Hamburg


Der eingebildete Kranke nach Molière (Erwachsene)   
Hier wird, eingebettet in Molières Komödie "Der eingebildete Kranke" vom Leben zweier historischer Figuren erzählt: von Frankreichs Sonnenkönig Ludwig XIV.  ("Er glänzte wie die Sonne und roch wie eine Sau") und dessen Komödiendichter Jean Baptiste Poqueline, genannt Molière. Dem collagenhaften Inhalt des Stückes (die Handlung wurde damals nämlich immer wieder durch Ballette, Singspiele sowie eine Kasper-Posse unterbrochen) entsprechend werden auch hier Zwischenspiele eingeflochten, die das Leben des Dichters und des Königs skizzieren. Kasper und Gretel werden durch die Handlung führen, diesmal in Absprache mit dem Tod und natürlich wie immer in enger Zusammenarbeit mit der Spielerin.


15.9.     Bürgerhaus Bad Liebenwerda – Die Lange Nacht des Puppenspiels,

            20:00 Uhr
20.9.     Kreismuseum Finsterwalde (für Mitglieder des Rotary Clubs

            Finsterwalde), 19:00 Uhr

21.9.     Zobel & Co. Doberlug Kirchhain, 20:00 Uhr

 

Weitere Informationen zum Stück und zum Figurentheater erhalten Sie unter www.ambrella.de.

Puppentheater KriePa, Senst


Montezuma (Jugendliche und Erwachsene)       
Oper von Friedrich II. und Carl Heinrich Graun  in einer Umsetzung für ein Spiel mit Flachfiguren. Montezuma, der Herrscher von Mexiko lebt mit sich und seinem Volke in Frieden und will dies Glück durch seine Vermählung mit Eupaforice, der Herrscherin des Nachbarlandes krönen. In diesem Idyll treffen beunruhigende Nachrichten von Fremden ein, die auf "Großen Häusern" übers Meer gekommen und an Mexikos Ufern gelandet sind. Montezuma schlägt die Warnungen seines Getreuen Tezeuko und General Pilpatoes in den Wind, lässt die Fremden in die Stadt und lädt den Spanischen Anführer Cortes mit dessen Armee zu seiner Hochzeit ein. Darauf hat Cortes gehofft und alsbald findet er auch Gelegenheit und Grund, den Herrscher Mexikos in Ketten zu legen. Montezumas Braut Eupaforice und General Pilpatoe versuchen einen Aufstand der Mexikaner zu organisieren um ihren Herrscher zu befreien, doch dieser Plan misslingt. Cortes lässt die Stadt plündern und anzünden- die Göttin des Todes verschlingt die Landeskinder.
Gemäß barocker Tradition wird in hohen Stimmlagen und italienisch gesungen. Dies wurde mit deutschem Text sparsam unterlegt, um einem breiten Publikum verständlich zu werden. Die verwendeten Arien und Rezitative entsprechen nicht zwingend dem gesprochenen Untertext- sie wurden nach der szenischen Situation ausgewählt. Ein Vor- und Nachspiel stellt die Oper in den historischen Rahmen. Die handelnden Flachfiguren orientieren sich an Aztekenzeichnungen und Bebilderungen der spanischen Eroberungsberichte.

 

14.9.    Kreismuseum Finsterwalde, 9:00 Uhr

 

Hase und Igel (Kinder) 

 

Die berühmte Geschichte von einem Igelpaar das den hochnäsigen Hasen bei einem Wettlauf besiegt. Gespielt wird in einem fahrbaren Bühnengestell das mechanische Überraschungen besitzt.

 

15.9.    Seitenkapelle der St.- Marien- Kirche Herzberg, 10:00 Uhr

17.9.    Kreismuseum Finsterwalde, 9:00 Uhr

 

Weitere Informationen zum Stück und zur Puppenbühne erhalten Sie unter www.puppentheater-kriepa.de.

Dresdner Figurentheater

 

Peter und der Wolf (Kinder)

Ich, Pjotr Propopopov, geboren in Taiga, bin Großvater von Peter. So ein Schlingel, war früher klein und frech wie ihr, hat er nie gehört was Opa Propopopov gesagt hat. Habe immer gesagt, Gartentor muß geschlossen sein, damit böser Wolf nicht kommen kann an unser Haus heran. Und, was passiert eines Tages geschah was immer ich befürchtet habe. Aus dunkler Taiga kam großer, grauer Wolf!... Furchtbare Geschichte ich selbst habe erlebt mit meinem Enkel Peter. Freund von mir, Sergej Prokofjew hat schöne Musik dazu gemacht. Ist großer Spaß für Klein und Groß. Na, Vielleicht wir treffen uns, dann ich kann erzählen furchtbare Geschichte!!!

 

23.9.    Refektorium Doberlug-Kirchhain, 16:30 Uhr

 

Weitere Informationen zum Stück und zur Puppenbühne erhalten Sie unter www.dresdener-figurentheater.de.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Puppentheaterfestival Elbe-Elster