Die Stücke 2013

Theater Zitadelle, Berlin


Lotta zieht um (Kinder) – Nach einer Erzählung von Astrid Lindgren  
Lotta hat es nicht leicht mit den Erwachsenen. Wie kann man eine Fünfjährige auch dazu zwingen, einen kratzigen Pullover anzuziehen? Kurzerhand zerfetzt Lotta das ungeliebte Kleidungsstück. Als ihr klar wird, dass es deshalb wohl Ärger mit der Mutter geben wird, zieht Lotta um.
Lotta ist ein ungewöhnliches Mädchen. Sie sagt immer: „Das ist merkwürdig mit mir. Ich kann so viel. Ich kann praktisch alles, was ich will." Und das beweist sie ihren Eltern, wenn sie nun ganz allein auf dem Dachboden der netten Nachbarin wohnt.

16.09. Grundschule Schönewalde, 9:30 Uhr
17.09. Grundschule Mühlberg, 9:45 Uhr
18.09. Grundschule Elsterwerda, 9:30 Uhr
19.09. Friedrich Starke Grundschule Elsterwerda, 10:00 Uhr



Die Berliner Stadtmusikanten (Jugendliche und Erwachsene)
Eine Puppenspiel-Komödie mit Charme und Musik  
Wer kennt sie nicht: Kuh, Wolf, Katz und Spatz, die etwas Besseres finden wollen als den Tod. In diesem Fall wartet er auf sie im Altersheim, unter dem strengen Regime des schlechtgelaunten Pflegepersonals, bevormundet und eingesperrt. Doch die Vier wollen noch einmal richtig auf die Pauke hauen, und so ziehen sie los in die Hauptstadt, nach Berlin, um dort Stadtmusikanten zu werden. Denn Wolf und Katz können wunderbar singen, die Kuh war einmal eine große Ballerina, und der Spatz erst! Ein wahrer Künstler.
Diese verblüffende Interpretation des bekannten Märchens verspricht einen kurzweiligen Abend mit skurrilen Tieren und Live-Musik.

14.09. Bürgerhaus Bad Liebenwerda
Lange Nacht des Puppenspiels 20:00 Uhr

 

Das Rotkäppchen (Kinder) – Frei nach den Brüdern Grimm   
Daniel Wagner spielt den Jäger, der diese unglaubliche Geschichte von einem Mädchen mit einer roten Kappe erzählt.
Das Rotkäppchen geht mit Kuchen und Wein zu der kranken Großmutter.
Die lebt bekanntlich mitten im Wald. Wenn das Rotkäppchen immer schön auf dem Weg bleibt, kann gar nichts passieren. Aber tut sie, was Mutter ihr gesagt hat?
Nun, wir alle wissen wie das Märchen weitergeht, aber haben wir es so schon gesehen, wie es Daniel Wagner erzählt?

15.09. Kreismuseum Bad Liebenwerda, 15:00 Uhr

Dornerei-Theater mit Puppen, Neustadt a. d. Weinstraße (D)


Don Camillo und Peppone (Jugendliche und Erwachsene) –
Theaterstück nach den Roman "Mondo Piccolo - Don Camillo"
von Giovannino Guareschi
  
Die unterhaltsamen Episoden aus den Romanen von Giovanni Guareschi spielen hier in Pulcinella, dem "Kuba Italiens", diesem ganz besonderen Örtchen zwischen Himmel und Hölle.
Was 1952 verfilmt wurde und einen Kult-Status auch durch den französischen Film-Star Fernandel erhielt, brachte 2008 Markus Dorner ins Puppentheater.

13.09. Gemeinderaum „Arche“, Eröffnungsveranstaltung, 19:00 Uhr
16.09. Museumsscheune Uebigau, 19:00 Uhr

Figurentheater Cornelia Fritzsche, Dresden (D)


Oscar und die Dame in Rosa (Jugendliche und Erwachsene)
Nach Eric-Emmanuel Schmidt   
Der zehnjährige Oscar hat Leukämie und weiß, dass er nur noch kurze Zeit zu leben hat. Seine Eltern können damit nicht umgehen und entziehen sich ihm. Nur Oma Rosa, eine alte Krankenschwester, hat den Mut, mit Oscar zusammenzusitzen und über seine Fragen nachzudenken. Sie rät ihm, sich jeden verbleibenden Tag wie zehn Jahre vorzustellen, und so durchlebt Oscar auf wundersame Weise ein ganzes Menschenleben: Pubertät, erste Liebe, Eifersucht, Midlife-Crisis und das Alter.
Glücklich, erschöpft und manchmal auch enttäuscht und nachdenklich erstattet er, von Oma Rosa ermutigt, dem lieben Gott davon Bericht, was ihn allmählich mit seinem Schicksal versöhnt.

14.09. Seitenkapelle der St.- Marien- Kirche Herzberg, 10:00 Uhr


In Kaspers Küche ist der Teufel los (Kinder)    
Kaspers allerliebste Speise sind köstliche Eierplinsen mit Apfelmus und Marmelade. Von denen kann er nie genug bekommen, besonders wenn sie die Oma macht. Heute ist so ein "Eierplinsentag". Kasper hat zum Frühstück kaum etwas gegessen, damit das Loch in seinem Bauch besonders groß wird. Aber so ein Pech, die Oma macht einen Krankenbesuch, und es kann spät werden.
Da kommt Kasper vor lauter Ungeduld auf die Idee, die Eierplinsen selbst zu brutzeln. Wie das geht, steht ja im Kochbuch. Und die Oma wird erst Augen machen, wenn sie zurückkommt! Gesagt, getan. Ab in die Vorratskammer und die Zutaten herbei...aber als dann noch unerwarteter Besuch erscheint, nämlich Herr Teufel höchstpersönlich, kommt es natürlich zu heftigen Turbulenzen...

16.09. Kindergarten „Lindenhäuschen“ Elsterwerda, 9:00 Uhr
17.09. Kreismuseum Bad Liebenwerda, 9:30 Uhr
18.09. Kindergarten „Villa Kunterbunt“ Schönborn, 9:30 Uhr

Figurentheater Tatyana Khodorenko,(UA) Göttingen


Däumelings Wanderschaft (Kinder)    
Der "Däumeling" ist gerade einmal so groß wie ein Daumen und so leicht wie eine Feder. Als er zu tief in den Kochtopf schaut, wird er vom aufsteigenden Dampf in die Welt hinausgetragen und erlebt die unglaublichsten Abenteuer: Ein lustiger Frosch rettet den kleinen Däumeling aus den reißenden Fluten eines Baches, er gerät in die Hände böser Räuber, wird von einer Kuh gefressen und und und…

16.09. Grund- und Oberschule „Ernst Legal“ Schlieben, 9:30 Uhr
17.09. Evangelische Schraden Grundschule Großthiemig, 10:00 Uhr
18.09. Astrid Lindgren Grundschule Falkenberg, 9:30 Uhr


„Der dicke, fette Pfannkuchen“ (Kinder)
   
Drei Frauen wollen einen Pfannkuchen essen, aber der läuft ihnen einfach davon. Übermütig und ein bisschen frech rollt der dicke, fette Pfannkuchen durch die Welt. Alle, die er trifft, wollen ihn verspeisen: Die Katze, der ängstliche Hase, die eingebildete Gans, der hungrige Wolf und das dumme Schwein. Mit einem Trick und kluger List entkommt er fast allen, bis er plötzlich an einem breiten Fluss steht, den er nicht allein überqueren kann.
Jetzt wird's brenzlich…

14.09. Kreismuseum Finsterwalde, 15:30 Uhr
15.09. Refektorium Doberlug-Kirchhain, 16:00 Uhr

Figurentheater Namlos, Bruneck (I)


Von der Unke und dem süßen Brei (Kinder)    
Heute gibt es unzählige Berufe: Friseuse, Kellner, Kranfahrer, Feng-Shui-Berater und vieles, vieles mehr! Aber vor 200 Jahren, da arbeiteten fast alle auf Bauernhöfen, mit den Tieren oder auf den Feldern.
Und in einem solchen Bauerndorf stand eine Hütte; dort lebte eine Mutter mit ihrem Mädchen und ihrer Ziege. Nicht weit davon stand ein großer Hof mit einem mächtigen Stall, mit Kühen, Schweinen und sogar einem Pferd! Und doch sah die Gutsbäuerin immer griesgrämig drein, wenn sie die Fensterläden öffnete, um nach dem Rechten zu sehen.
Und wenn das Mädchen abends nicht eine Unke mit ihrer Ziegenmilch gefüttert hätte und wenn diese Unke ihr zum Dank nicht ein Zaubertöpfchen geschenkt hätte und wenn die Nachbarin dieses Töpfchen dann nicht gestohlen hätte und das Töpfchen dann aber gekocht und gekocht und gekocht hätte, ja dann könnte Gernot Nagelschmid gar nichts erzählen und spielen. Gernot Nagelschmid kommt aus Südtirol und spricht deutsch.

14.09. Kreismuseum Bad Liebenwerda, 15:00 Uhr
16.09. Grundschule Rückersdorf, 10:00 Uhr
17.09. Grundschule Crinitz, 9:45 Uhr
18.09. Kreismuseum Finsterwalde, 9:00 Uhr

Figurentheater Miriam Paul, Stuttgart (D)


Lena`s Fenster (Kinder)    
Zum Geburtstag bekommt Lena ein seidenes Taschentuch geschenkt. Als sie abends im Bett liegt, bemerkt sie eine kleine Elfe auf dem Fensterbrett.
Lena ist es nicht gewohnt, Elfen zu begegnen. Sie weiß nicht, wie man sie anspricht. Ob die Beiden Freundschaft schließen können und welche Rolle das neue Taschentuch dabei spielt, das erzählt Miriam Paul voller Poesie.

16.09. Kreismuseum Bad Liebenwerda, 9:30 Uhr
17.09. Kreismuseum Finsterwalde, 9:00 Uhr


Schneewittchen (Ganze Familie)    
Im Schick einer original 50er Jahre Küche spielt ein Mädchen im Petticoat das Märchen von Schneewittchen. Zwischen Stehlampe und Servierwagen entsteht ein „Haushaltdrama“. Aber keine Angst, das bekannte Märchen der Brüder Grimm ist zu erkennen. Es erhält nur einen modernen Witz und viele szenischen Überraschungen.

15.09. Kreismuseum Finsterwalde, 10:30 Uhr
18.09. Stadtbibliothek Herzberg, 9:30 Uhr
19.09. Seniorenzentrum Albert Schweizer Herzberg, 10:00 Uhr

Dachtheater Wien (A)


Was Rotkäppchen schon immer über Sex wissen wollte (Jugendliche und Erwachsene)    
Das liebe Rotkäppchen macht einen erotischen Ausflug durch ihr altbekanntes Märchen vom bösen Wolf und dem guten Jäger.
Rotkäppchen packt sich, was es kriegen kann. Den Wolf schickt es zum Blumenpflücken, den Jäger vernascht es in Großmutters Bett und am Ende hat es die Qual der Wahl: Wolf oder Jäger oder Jäger oder Wolf oder vielleicht beide?
Die Bühne, ein aufrecht gestelltes Bett, verwandelt sich in einen Märchenwald, eine Liebeswiese, ein Kuschelsofa oder eine Gartenlaube. Überall ein Stell-dich-ein!
Ein Theaterstück über das Ausprobieren und Verlieben.

17.09. Kids & Co. Züllsdorf, 20:00 Uhr
19.09. Kreismuseum Finsterwalde, Rotary-Club Finsterwalde, 19:00 Uhr
20.09. Zobel & Co. Doberlug-Kirchhain, 20:00 Uhr

Theater Knuth. Kilgers nutzloses unsinniges Theater,
Holzheim (D)


Zirkus Schardam (Jugendliche und Erwachsene)
Eine Hommage an den Dichter Daniil Charms   
Eine phantastische Vorstellung hat er zu bieten, der Direktor des Zirkus Schardam. Wenn da nicht Vertunow wäre. Ein großer Künstler ist er, so denkt er jedenfalls. Der Direktor sieht in ihm einen Störenfried. Alle möglichen Tricks wendet Vertunow an, um im Programm auftreten zu können. Das Chaos wird perfekt. Aber es löst sich auch auf wundersame Weise…

14.09. Bürgerhaus Bad Liebenwerda, Die Lange Nacht des Puppenspiels, 20:00 Uhr


Prinzessin Piparella und die 24 Ritter (Kinder)    
Es war einmal eine Prinzessin, die verhielt sich gar nicht prinzessinnenhaft. Sie hatte ihren eigenen Kopf, und so stellte sie ihren Rittern auch drei Aufgaben. 23 bestanden die Prüfungen nicht. Erst als sie den schrecklichsten aller Ritter heiraten sollte, kam ein Prinz, der hatte das, was den anderen fehlte…

16.09. Grundschule Gröden, 9:45 Uhr
17.09. Museumsscheune Uebigau, 9:30 Uhr

Kordula, Liberec (ČS)


Drei Märchen von einem Drachen (Kinder)    
Der Drache mag weder weinerliche noch zornige Prinzessinnen. Ihm gefällt Prinzessin Maruška. Ob er sie heiraten kann?  Das bekannte tschechische Märchen wird mit überaus witzigen Tischfiguren aus Metall aufgeführt, und die Puppenspielerin spielt es in deutscher Sprache.

20.09. Goethe-Grundschule Hohenleipisch, 9:30 Uhr
21.09. Kreismuseum Finsterwalde, 15:30 Uhr

fundus- MARIONETTEN – dresden (D)


Die wahre Geschichte von Hase und Igel und dem berühmten Zirkus Gockelini (Familie)    
Das ist schon sensationell, was der Bauer Haferkorn im Herbst 2002  auf seinem Acker bei Borthen ganz in der Nähe von Dresden erlebte:
Zwei Igel liefen mit einem Hasen um die Wette. Aber nein, eigentlich liefen sie gar nicht. Sie versteckten sich nur und gewannen doch den Wettlauf.
Und just in dem Moment, als sie ein Freudentänzchen ob des Sieges einlegten, kam ein kleiner Zirkuswagen zum Feldrand. Aus ihm stieg der Direktor Gockelini, ein würdevoller Hahn. Ihm folgten Edmund, ein Einrad fahrender und jonglierender Fuchs, Madame Gockelina, eine Drahtseilartistin, Miss Pipsi, eine Maus in luftiger Höhe und und und...

16.09. Bauer Fruchtsaft GmbH, 9:00 Uhr
18.09. Kindergarten „Zwergenhaus“ Doberlug-Kirchhain, 9:00 Uhr
19.09. Kids & Co. Züllsdorf, 15:00 Uhr

Felgentreu-Grünmeffert Theater, Potsdam-Babelsberg (D)


Klassik für Jedermann (Jugendliche und Erwachsene)    
Franz Henry Felgentreu und die Gastdozentin für Literatur Frau Dr. Herta Hutzler-Grünmeffert präsentieren ein skurril melodramatisches Ereignis. Die beiden Theatermacher aus Potsdam-Babelsberg, Cathrin Bleyl und Wolfgang Lasch, gehen mit genialer Spielfreude entgegen aller Regeln der Vortragskunst sowie auch des Puppentheaters zu Werke. In ihrer Reihe "Klassik für Jedermann" servieren sie u.a. "In Sturmes Not" von Julius Wolf sowie Friedrich Schillers Werk "Die Bürgschaft". Für das geschätzte Publikum werden außerdem vorzügliche musikalische Perlen der deutschen Klassik offeriert und diese in eigener Darbietung vertieft. Einfach melodramatisch!

20.09. Konzertmuschel Bad Liebenwerda, 20:00 Uhr

Debbsch & Lebbsch, Potsdam-Babelsberg und Dresden (D)


Debbsch & Lebbsch erobern Ringelnatz (Jugendliche und Erwachsene)    
Zehn Jahre nach ihrem sensationellen Gastspiel in Saathain sind sie wieder beim Elbe-Elster-Puppentheaterfestival! Immer noch lieben sie seine Verse, studieren sie seine Biografie und suchen sie das Grab seines Hundes. Ringelnatz steht über allen, auch über den Musikern Debbsch & Lebbsch. Für alle Freunde des Komödianten Wolfgang Lasch alias Arnold Böswetter – oder umgekehrt? – das ultimative Festivalerlebnis!

19.09. technische Ausstellung des Weißgerbermuseums
Doberlug-Kirchhain, 19:00 Uhr

Figurentheater Ernst Heiter, Alt-Schönau (D)


Froschkönig (Familie)    
"Heute ist ein ganz besonderer Tag!" ...denn:
Heute vor 37 Jahren traf Prinzessin Gabriele ihren Mann Eduard das erste Mal (er holte ihr die goldene Kugel wieder, denn er war der beste Taucher im ganzen Schlossbrunnen .... damals). Doch ganz so einfach war das nicht.
Heute, als altes Ehepaar, denken sie zurück ... und jeder erinnert sich anders.

13.09. Gemeinderaum „Arche“, Eröffnungsveranstaltung, 18:30 Uhr (Vorprogramm)


Rumpelstilzchen - oder - Wie war noch gleich der Name? (Familie)    
Stroh zu Gold? Das wäre traumhaft! Wer sagt, dass er DAS kann, der spinnt. Das kann NIEMAND!
Doch einen kennen wir: Das Männchen mit dem seltsamen Namen! Das spinnt wirklich…Stroh zu Gold.
Die es muss, aber nicht kann, trifft den, der es kann, aber nicht muss… und der hilft ihr aus der Not…doch der Preis ist hoch und steigt immer höher, wird unbezahlbar: Am Schluss steht Gold gegen Leben!
Aber alles wird gut, sonst wäre es ja kein Märchen.

19.09. Grundschule Prösen, 10:00 Uhr
20.09. Kreismuseum Bad Liebenwerda, 9:30 Uhr


Frau Fischer und ihr Mann (Familie) Frei nach dem Märchen
von Phillip O. Runge
  
Familie Fischer lebt an der Küste. Herr Fischer angelt nun schon seit "fast 120 Jahren", doch so etwas hat er noch nicht erlebt: "Soooo ein Butt, riesengroß! Sprechen kann er auch! Sagt, er sei ein verwunschener Prinz…."
Kaum zu glauben, alle Wünsche werden wahr… und davon hat Frau Fischer mehr als genug.

16.09. Kirche Sallgast, 17:00 Uhr
17.09. Kirche Wahrenbrück, 10:00 Uhr

Tandera-Theater, Testorf (D)


1944 – Es war einmal ein Drache… (Jugendliche und Erwachsene)
Nach einer literarischen Vorlage von Bodo Schulenburg  
Ausgangspunkt ist eine wahre Geschichte aus dem Frauenkonzentrationslager Ravensbrück:
Dezember 1944, 10.000 sogenannte Schutzhäftlinge befinden sich im Lager, darunter fast 400 Kinder.
Für diese Kinder bereiten die Frauen von Ravensbrück ein Weihnachtsfest vor.
Es ist eine besondere Geschichte über Kindheit im Konzentrationslager, um Verzweiflung, Lebensmut und Zukunft.

18.09. Philipp-Melanchthon-Gymnasium Herzberg, 9:30 Uhr
19.09. Elsterschloss-Gymnasium Elsterwerda, 9:00 Uhr und 11:00 Uhr

20.09. Kreismuseum Finsterwalde, 9:00 Uhr und 11:00 Uhr

Lesetheater Barbara Steinitz, Berlin (D)


Schnurzpiepegal (Familie)    
Leonora liebt Opern über alles und lebt mit Hund Fidelio zufrieden zusammen. Zwei Straßen weiter wohnt Joschka mit seiner Hündin Pistazia. Auch die beiden sind zusammen glücklich.
Doch auf der Straße rümpfen die Leute die Nase und lachen über Leonora und Joschka, die so gar nicht zu ihren Hunden passen. Aber das ist beiden egal. Na, fast egal…
Als sie alle sich eines Tages zufällig begegnen, ist es sofort klar, was zu tun ist: Sie tauschen ihre Hunde. Endlich passt alles zusammen.
Doch glücklich sind deswegen nicht. Im Gegenteil, alle vier werden immer trauriger und können sich nicht erklären warum. Bis zu dem Tag, als sie sich zufällig ein zweites Mal begegnen…

17.09. Kulturhaus Plessa, 16:00 Uhr
18.09. Kreismuseum Bad Liebenwerda, 9:30 Uhr

Marionettenbühne Mummenschanz, Lüdenscheid (D)


Robinson (Familie)    
Weil ihm die Erwartungen seiner Eltern die Luft zum Atmen nehmen, sehnt sich Robinson danach, sich den Wind der Freiheit um die Nase wehen zu lassen. Er heuert auf einem Segelschiff an... und erlebt nach einigen Abenteuern Schiffbruch…

In der Version von Mummenschanz wird Robinson wieder den Weg nach Hause finden, was dort sehr ausgelassen gefeiert wird. Für die Inszenierung wurden viele sehr einfühlsame aber auch mitreißende Musikstücke komponiert und arrangiert. So wird "Robinson" fast zum Musical. Die Marionettenbühne Mummenschanz  aus dem Märkischen Kreis, dem Partnerkreis, gastiert erstmals zum Elbe-Elster-Festival.

21.09. Kreismuseum Bad Liebenwerda – Workshop, 10:00 Uhr
22.09. Kreismuseum Bad Liebenwerda – Kasper-Café, 14:30 Uhr

Puppenbühne Regenbogen mobil, Frankena (D)


Kasper sucht Farben (Kinder)    
Kaspers Papagei Krollifax hat über Nacht alle Farben verloren. Grau und traurig ist er nun. Kasper will ihm helfen und macht sich auf den Weg, die Farben zu suchen. Er trifft einen roten Teufel, eine gelbe Hexe und einen blauen Wassermann. Alle drei geben ihm ihre Farbe. Aber drei Farben reichen nicht, um Krollifax wieder hübsch zu machen. Ob der Großvater helfen kann?

17.09. Evangelische Grundschule Tröbitz, 10:00 Uhr
19.09. Oberer Gasthof Hirschfeld, 9:30 Uhr
20.09. Schloss Ahlsdorf, 15:00 Uhr


Kaspertheater (Kinder)    
Zum Kasper-Café gehört natürlich Kaspertheater. Karin Heym hat auch in diesem Jahr ihren Kasper wieder mitgebracht. Und er? Was wird er in diesem Jahr spielen? Die Farben wird er ganz gewiss nicht wieder suchen. Aber vielleicht ein Wundertüchlein!?

22.09. Kreismuseum Bad Liebenwerda – Kasper-Café, 14:30 Uhr


Der Hase im Rausch (Jugendliche und Erwachsene) Von Sergej Michalkow 
Spätestens seit 1964, seitdem  die Schallplatte „Jazz - Lyrik –Prosa“ bei „Amiga“ erschien, hat das Gedicht „Der Hase im Rausch“ Kult-Status. Es wurde damals von Eberhard Esche interpretiert und in der Folgezeit x-Mal nachgeahmt. Die Puppenbühne Regenbogen nahm sich des Textes von Michalkow an und interpretiert ihn mit den Mitteln des Puppenspiels.

13.09. Gemeinderaum „Arche“, Eröffnungsveranstaltung, 18:30 Uhr (Vorprogramm)

Kleines Salontheater Dresden (D)


Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (Familie)    
Aschenbrödel gewinnt am Ende einen Prinzen. Die Stiefmutter und Stiefschwester Dorchen gehen leer aus. Obwohl ihr drei Haselnüsse und die Eule Rosalie gewaltig halfen, musste Aschenbrödel ihr Herz selbst in die Hand nehmen. Nichts ging von alleine!
Was auf der Kinoleinwand groß zu erleben ist, ist hier klein dargestellt in einem sogenannten Haustheater. Es befand sich einmal genau an der Stelle im Wohnzimmer, wo nun schon seit Jahrzehnten der Fernseher steht.

18.09. Atelierhof Werenzhain, 10:00 Uhr
22.09. Kreismuseum Finsterwalde, 15:00 Uhr


Die Zauberflöte (Für Familien mit größeren Kindern (ab 12 Jahre)) Nach Mozart und Schikaneder  
Witzig, voller Ideen auf kleinster Bühne interpretiert das Salontheater Dresden die allbekannte Oper von W. A. Mozart. Dabei greift sie die Tradition der Haustheater des 19. Jahrhunderts auf, bricht sie aber wiederum, indem sie real-große Details einfügt.

19.09. Stadtbibliothek Elsterwerda, 19:00 Uhr
20.09. Schloss Ahlsdorf, 20:00 Uhr
21.09. Gemeinderaum Saxdorf, 16:00 Uhr

Puppenspieler Bodo Schulte, Menden (D)


Anton Ananas (Kinder)    
Bodo Schulte aus dem Partnerkreis ist kein Unbekannter mehr im Elbe-Elster-Land. Bereits 2008 spielte er „Anton Ananas“ zum Festival. Seit diesem Erfolg versuchen wir ihn auch einmal mit einer anderen Geschichte zu engagieren. Doch die Lehrer und Erzieher rufen immer wieder nach diesem Umwelt- und Naturschutzstück für Kinder zum Mitspielen. Bieten wir es auch 2013 wieder an.
Anton Ananas ist ein Erpel, verliebt in eine hübsche Wildente. Doch bis sie seine Liebe erwidern kann, muss er einige Abenteurer bestehen und vor allem einen menschlichen Störenfried aus der ländlichen Idylle vertreiben.

17.09. Berg-Grundschule Doberlug-Kirchhain, 10:00 Uhr
18.09. Grundschule Sonnewalde, 10:00 Uhr
19.09. Grund- und Oberschule „Johannes Clajus“ Herzberg, 9:30 Uhr

YoungStrung Puppets Cabaret, Cumbria (GB)


YoungStrung Cabaret (Familie)    
Die Puppenspieler der Upfront Gallery übernahmen den Fundus des legendären englischen Varieté-Marionettenspielers Stan Parker. Goeff Young gastiert erstmals im Elbe-Elster-Land mit seinem Solo-Programm. Rasant und mit einem eigenen, eben
englischen Humor führt er die Parker-Marionetten zur Freude von Groß und Klein. Und keine Angst, die kleinen Artisten sprechen nicht englisch, sie sind stumm.

20.09. Kita „Schlaumäuse“ Massen, 9:00 Uhr
21.09. Kreismuseum Bad Liebenwerda – Workshop, 10:00 Uhr
22.09. Kreismuseum Bad Liebenwerda – Kasper-Café, 14:30 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Puppentheaterfestival Elbe-Elster